Abonniere jetzt unseren Newsletter für noch mehr starke Rabatte und exklusive Angebote!

Nichts gefunden? Schaue auch bei unserem Partnershop vorbei unter www.naturalcbd.at

Wir liefern sicher und diskret nach Deutschland - Versandkostenfrei ab 49€

Moonrocks – Premiumblüten vom anderen Planeten

moonrocks-blogbeitrag-cannabisersatz

Fly Me to the Moon(rocks)  


Was sind Moonrocks?

Die neuartigen Premiumblüten Moonrocks (dt. ‚Mondsteine‘) sind aktuell besonders für CBD-Kenner und Feinschmecker ein reizendes Produkt mit hohem CBD-Gehalt. Moonrocks fallen durch ihre bräunlich glänzende Oberfläche und ihren teils ungewöhnlichen Formen sofort auf. Manch einer denkt an ein Mondgestein, das sicherlich nicht von dieser Welt stammt. Grund für das geniale Aussehen ist die Kombination verschiedener Vorgänge bei der Herstellung der CBD-Blüten.

Die tatsächliche Herkunft der Moonrocks bleibt jedoch ein Geheimnis für sich. Berühmtheit erlangten die besonderen Blüten durch den Rapper Kurupt, der mit seinem Musik-Buddy Dr. Zodiak verschiedenste Moonrocks seit geraumer Zeit vertreibt. Auf ihrem 2014 erschienenen Mixtape „Moon Rocks Project“ wird die Qualität der Blüten angepriesen mit Unterstützung von Kendrick Lamar und Wiz Khalifa.

Die neue CBD-Generation

Die in den USA entstandene Art der Veredelung der Blüten funktioniert so: Ein herkömmlicher Bud wird beim Herstellungsprozess in Öl (Haschöl oder Wax) getaucht und anschließend in CBD-Pollen gewälzt. Die Pollen sind dabei ein Gemisch aus Blütenstaub, Harz und Trichome.

Letztere sind dabei vor allem zu betonen. Die wertvollsten Cannabinoide wie CBD werden nämlich in den Trichomen produziert. Es handelt sich dabei um Harzdrüsen, die die Oberfläche der Hanfpflanze wie kleine Härchen überziehen. Diese schützen ursprünglich den Hanf vor Wettereinflüssen, UV-Strahlen und auch Schädlingen.

Zusätzlich beeinflussen sie den Gehalt an Cannbinoiden positiv und besitzen Terpene, die sowohl Geruch als auch Geschmack der Moonrocks definieren.

Moonrocks-blueten
Moonrocks-Blueten

Die neue CBD-Generation

Die in den USA entstandene Art der Veredelung der Blüten funktioniert so: Ein herkömmlicher Bud wird beim Herstellungsprozess in Öl (Haschöl oder Wax) getaucht und anschließend in CBD-Pollen gewälzt. Die Pollen sind dabei ein Gemisch aus Blütenstaub, Harz und Trichome.

Letztere sind dabei vor allem zu betonen. Die wertvollsten Cannabinoide wie CBD werden nämlich in den Trichomen produziert. Es handelt sich dabei um Harzdrüsen, die die Oberfläche der Hanfpflanze wie kleine Härchen überziehen. Diese schützen ursprünglich den Hanf vor Wettereinflüssen, UV-Strahlen und auch Schädlingen.

Zusätzlich beeinflussen sie den Gehalt an Cannbinoiden positiv und besitzen Terpene, die sowohl Geruch als auch Geschmack der Moonrocks definieren.

Das Ergebnis dieses aufwendigen Herstellungsprozess ist ein Edelprodukt mit einem CBD-Gehalt von rund 60 %. Aufgrund dieses Gehalts sowie der hohen Qualität der einzelnen Bestandteile der Moonrocks werden sie bereits als sog. Cannabis-Kaviar klassifiziert. Wie der Name schon vermuten lässt, ist dies ein Hinweis auf ein echtes Premiumprodukt feinster Reinheit.

Erstklassige Qualität trifft auf hohen CBD-Gehalt

Durch die verschiedenen Veredelungsstufen wird aber nicht nur der hohe Gehalt an CBD hervorgerufen. Besonders auffallend an Moonrocks ist neben ihrem Aussehen auch ihr starkes Aroma. Dieses wird oft als intensiv und vollmundig beschrieben. Je nach Pollen-Mix wird es auch als süßlich wahrgenommen. Die Wirkung der Moonrocks schneidet dabei ebenfalls sehr gut ab und gleicht einer angenehmen Mondreise: glücklich, entspannend und euphorisierend. Deshalb werden sie primär auch gerne bei Schlaflosigkeit und Stress oder auch bei Depressionen und chronischen Schmerzen angewandt. Nicht ohne Grund sind Moonrocks gerade auf dem Weg die Creme de la Creme unter den CBD-Blüten neu zu definieren.

Tipps für den Konsum der Premiumblüten

Der Konsum der Moonrocks empfiehlt sich vor allem für medizinische Cannabiskonsumenten. Insbesondere für die Schmerztherapie ist der hohe CBD-Gehalt sinnvoll. Aber natürlich kann auch jeder andere Konsument die Premiumblüten zum Spaß ausprobieren und für sich entdecken. Mit den folgenden Tipps machst du deine Mondreise unvergesslich.

Cannabisersatz-Konsument

Wegen der akuten Verklebungsgefahr sollte man keinen Grinder verwenden. Auch wird dieser die Moonrocks unnötig zerreißen und zurück in ihre Einzelteile zerlegen. Die Moonrocks sollten daher vorzugsweise mit Fingern oder scharfen Messern zerkleinert werden.

Für den Konsum von Moonrocks eignen sich sowohl Glaspfeifen als auch Bongs hervorragend. Indem Sie Moonrocks über die Blüten streuen, können Sie auch alternativ einen Joint oder Blunt verfeinern. Allerdings sollte man nicht ausschließlich mit Moonrocks drehen, da sie eher ungleichmäßig abbrennen und insgesamt zu klebrig sind.

Nimm dir außerdem genug Zeit für die Erfahrung. Stress in Form von ausstehenden Terminen oder Aufgaben an diesem Tag könnte die Erfahrung unnötigerweise abwerten. Suchen Sie sich daher einen geeigneten Tag, an dem du dich voll und ganz der entspannenden Wirkung hingeben kannst.

Sorge außerdem wie immer für ein angenehmes Setting. Gute, entspannende Musik sowie ein angenehmes Ambiente mit den richtigen Personen werten den Konsum enorm auf. Die Erfahrung einer fantastischen Mondreise möchte man sicherlich irgendwann sowieso teilen, also warum nicht gleich zusammen die Erfahrung machen! 

Falls du dich fragst, ob in unseren Moonrocks THC enthalten ist, so können wir dich beruhigen und versichern, dass der Grenzwert von <0,2% THC verlässlich eingehalten wird und unsere Moonrocks somit vollkommen legal nach EU-Richtlinien eingekauft werden können.

Wenn du dich nun selbst von diesem außerirdischen Edelprodukt überzeugen möchtest, gibt es nur einen Weg: Probiere es selbst aus!

×
Neue Bestellung